Keine Artikel im Warenkorb

Datenschutzhinweise

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unseren Produkten und Ihren Besuch auf unseren Webseiten. Die Sicherheit und der Schutz Ihrer Daten sind für uns wichtig. Die folgenden Datenschutzhinweise erläutern, welche personenbezogenen Daten wir zu welchen Zwecken und auf welcher Rechtsgrundlage nutzen, wie lange diese gespeichert werden und welche Rechte Sie im Hinblick auf Ihre Daten haben.

Sie können diese Informationen auch als PDF-Datei herunterladen, um sie auf Ihrem Computer zu speichern und auszudrucken.

Name und Kontakt des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten der Europäischen Union (EU) sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

digitaloriginal – imaging documenting consulting e. K.
Ingeborgstraße 20
51149 Köln

Inhaber: Simon Hamacher

Telefon: +49 2203 982940
E-Mail: info@digitaloriginal.de
Webseite: www.digitaloriginal.de

Umfang und Schutz der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir erheben und verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung der funktionsfähigen Webseiten erforderlich ist und um unsere Inhalte und Leistungen bereitzustellen – z. B. wenn Sie sich auf unseren Webseiten registrieren oder Produkte bei uns bestellen.

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in den Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

Unsere Webseiten arbeiten mit SSL-Verschlüsselung (Secure Sockets Layer), um die Übertragung der Daten auf dem Transportweg zu verschlüsseln. Die technischen Sicherheitsmaßnahmen unserer Webseiten und Systeme werden regelmäßig überprüft und aktualisiert. Dies gilt auch für die Systeme der von uns beauftragten Dienstleister (z. B. den Hoster unserer Webseiten).

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt nur unter Einhaltung der entsprechenden Datenschutzbestimmungen. Sie kann auf folgenden Rechtsgrundlagen beruhen:

Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO dient als Rechtsgrundlage, wenn wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen.

Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO dient als Rechtsgrundlage bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich sind – z. B. wenn Sie bei uns eine Bestellung aufgeben. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, also z. B. bei Anfragen zu einem Produkt.

Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO dient als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der unser Unternehmen unterliegt. Hierzu zählen z. B. unsere steuerlichen Pflichten.

Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO dient für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, als Rechtsgrundlage. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn Sie in unseren Geschäftsräumen einen medizinischen Notfall erleiden und wir Ihren Namen usw. an einen Arzt, ein Krankenhaus oder ähnliche Einrichtungen weitergeben.

Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dient als Rechtsgrundlage, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist und die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht überwiegen.

Dauer der Speicherung und Datenlöschung

Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

Bereitstellung der Webseiten und Logfiles

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen, die das Computersystem des aufrufenden Endgeräts (z. B. Rechner oder Smartphone) betreffen.

Folgende Daten werden hierbei erhoben:

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit Ihren anderen personenbezogenen Daten findet nicht statt.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO

Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch unser System ist notwendig, um eine Auslieferung unserer Webseiten an Ihr Endgerät zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Endgeräts für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit unserer Webseiten sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung unserer Webseiten und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Webseiten ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens vier Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Endgeräte gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Endgeräts nicht mehr möglich ist.

Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung unserer Webseiten und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich von Ihrer Seite keine Widerspruchsmöglichkeit.

Verwendung von Cookies

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Unsere Webseiten verwenden Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. durch den Internetbrowser auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Rufen Sie eine Webseite auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Endgeräts gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Webseite ermöglicht.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Zweck der Datenverarbeitung

Wir setzen Cookies ein, um unsere Webseiten nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann – durch sogenannte „technisch notwendige Cookies“. Ohne diese Cookies sind einige Funktionen unserer Webseiten nicht nutzbar; die Identifizierung durch Cookies ermöglicht beispielsweise folgende Funktionen:

Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Cookies werden auf Ihrem Endgerät gespeichert und von diesem an unsere Seite übermittelt. Daher haben Sie auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Weitere Informationen zu den Cookie-Einstellungen, zu den auf Ihrem Endgerät gespeicherten Cookies und zur Löschung von Cookies finden Sie in der Hilfe Ihres Browsers.

Newsletter und postalische Werbung

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unseren Webseiten besteht die Möglichkeit, einen kostenfreien E-Mail-Newsletter zu abonnieren. Dabei werden bei der Anmeldung zu diesem Newsletter die Daten aus der Eingabemaske an uns übermittelt; notwendig ist hierbei Ihre E-Mail-Adresse, optional können Sie auch Ihren Namen angeben. Zudem wird bei der Anmeldung zum Newsletter das Datum und Uhrzeit und die IP-Adresse des Endgeräts erhoben.

Die Anmeldung zum Newsletter erfolgt über das sogenannte Double-Opt-In-Verfahren, bei dem Sie nach der Anmeldung auf unserer Webseite eine E-Mail erhalten, durch die Sie die Anmeldung bestätigen können. Durch diese Bestätigung wird verhindert, dass jemand eine fremde E-Mail-Adresse für die Anmeldung zum Newsletter verwendet.

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Wenn Sie auf unserer Internetseite Waren oder Dienstleistungen erwerben, kann in der Folge Ihre E-Mail-Adresse durch uns für den Versand eines Newsletters und Ihre Anschrift für die Zusendung postalischer Werbung verwendet werden. Dabei wird über den Newsletter und die postalische Werbung ausschließlich Direktwerbung für eigene ähnliche Waren oder Dienstleistungen versendet.

Es erfolgt im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung für den Versand von Newslettern und postalischer Werbung keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für den Versand unseres Newsletters und unserer Werbung verwendet.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletters durch den Nutzer ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Rechtsgrundlage für den Versand des Newsletters und der postalischen Werbung infolge des Verkaufs von Waren oder Dienstleistungen ist § 7 Abs. 3 UWG.

Zweck der Datenverarbeitung

Die Erhebung Ihrer E-Mail-Adresse dient dazu, den Newsletter zuzustellen. Die Erhebung sonstiger personenbezogener Daten (IP-Adresse) im Rahmen des Anmeldevorgangs dient dazu, einen Missbrauch der Dienste oder der verwendeten E-Mail-Adresse zu verhindern.

Dauer der Speicherung

Ihre E-Mail-Adresse solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist.

Die sonstigen im Rahmen des Anmeldevorgangs erhobenen personenbezogenen Daten (IP-Adresse) werden in der Regel nach einer Frist von vier Tagen gelöscht.

Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Zusendung von Informationen per Newsletter oder postalischer Werbung kann jederzeit durch Sie beendet werden. Zu diesem Zweck findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link und in jeder postalischen Werbung Informationen.

Sie können uns für einen Widerruf auch jederzeit per E-Mail oder Post (siehe „Name und Kontakt des Verantwortlichen“ am Anfang dieser Datenschutzhinweise) kontaktieren.

Registrierung und Bestellung

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unseren Webseiten bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich unter Angabe personenbezogener Daten zu registrieren. Die Daten werden dabei in eine Eingabemaske eingegeben und an uns übermittelt und gespeichert. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt. Folgende Daten werden im Rahmen des Registrierungsprozesses erhoben:

Firmenname, Anrede, akademischer Titel, Vorname, Nachname, Straße und Hausnummer, Adresszusatz, PLZ, Ort, Telefon-Nummer, Telefax-Nummer, E-Mail-Adresse

Einige Daten sind dabei für den Abschluss und die Abwicklung einer Bestellung notwendig, z. B. Ihr Name und Ihre Anschrift für die Erstellung der Rechnung und die Zustellung der Lieferung. Andere Daten (z. B. Ihre Telefon-Nummer) sind freiwillig und dienen z. B. der schnelleren Klärung von Rückfragen.

Diese Daten können neben der für die Bestellung notwendigen Rechnungsanschrift auch eine abweichende Lieferanschrift beinhalten, die auch zusätzliche Daten (z. B. für die Zustellung an eine Packstation) umfassen kann.

Bei einer abweichenden Lieferanschrift werden Ihre Daten möglichweise aufgrund der Eingaben eines Dritten verarbeitet, obwohl Sie nicht selbst bei uns bestellt haben. Wir gehen in diesem Fall davon aus, dass der Besteller Sie vorab informiert hat bzw. Sie mit der Lieferung einverstanden sind. Geben Sie als Besteller keine abweichenden Lieferanschriften an, wenn diese Empfänger mit der Verarbeitung ihrer Daten oder der Zustellung nicht einverstanden sind.

Bei einer Bestellung übermitteln Sie uns außerdem möglicherweise Druckdaten in Form von Dateien, die z. B. aus fotografischen Aufnahmen, Zeichnungen und Texten bestehen können und möglicherweise personenbezogene Daten enthalten.

Zudem können diese Dateien sogenannte Meta-Daten enthalten. Beispiele hierfür sind die Daten nach IPTC-IIM-Standard (International Press Telecommunications Council, Information Interchange Model) oder Exif (Exchangeable Image File Format). In diesen Datensätzen können beispielsweise Informationen zur Kamera, zum Objektiv oder zum Bildscanner, Kontaktdaten, Datums- und Zeitangaben, Geo-Koordinaten enthalten sein. Welche Daten in den Dateien gespeichert werden, können Sie selbst mit Ihrer Kamera- oder Bildbearbeitungssoftware festlegen; nähere Informationen bieten Ihnen die entsprechenden Handbücher.

Aus diesen Meta-Daten der Druckdaten werten wir im Verlauf der Produktion nur die technischen Angaben wie den Farbraum und das Format aus.

Die Druckdaten werden von uns zur Abwicklung von Reklamationen und zur Neu-Produktion als Ersatz bei Transportschäden oder bei kurzfristigen Nachbestellungen durch Sie für vierzehn Tage nach dem Bestelldatum gespeichert und danach gelöscht.

Eine Ausnahme von dieser Regelung besteht nur, wenn Sie mit uns die Archivierung der Bilddaten ausdrücklich vereinbart haben, um z. B. eine regelmäßige Produktion gleicher Drucksachen zu ermöglichen. In diesem Fall speichern wir die Druckdaten auf unseren Systemen bis auf Widerruf durch Sie.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Nutzung unserer Webseiten ist – mit Ausnahme der Aufgabe einer Bestellung – ohne eine Registrierung möglich. Bei der Registrierung werden nur die Daten als Pflichtfelder erfasst, die für die Durchführung der Bestellung notwendig sind. Die Registrierung dient der Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei Sie sind oder der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, so ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten.

Zweck der Datenverarbeitung

Ihre bei der Registrierung und Bestellung übermittelten Daten sind zur Erfüllung eines Vertrages mit Ihnen (z. B. die Herstellung und Lieferung der von Ihnen bestellten Produkte) oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (z. B. bei Voranfragen zu unseren Produkten) erforderlich.

Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die während des Registrierungsvorgangs erhobenen Daten ist dies dann der Fall, wenn die Registrierung auf unseren Webseiten aufgehoben oder abgeändert wird.

Für die während des Registrierungsvorgangs zur Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen ist dies dann der Fall, wenn die Daten für die Durchführung des Vertrages nicht mehr erforderlich sind. Auch nach Abschluss des Vertrags kann eine Erforderlichkeit, personenbezogene Daten des Vertragspartners zu speichern, bestehen, um vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen. Diese bestehen z. B. in steuer- und handelsrechtlichen Vorschriften, die gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB für Buchungsbelege, Handelsbücher, Rechnungen und für Besteuerung relevanter Unterlagen eine Aufbewahrungsdauer von zehn Jahren und für Handelsbriefe gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB eine Aufbewahrung von sechs Jahren vorsehen.

Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, die Registrierung aufzulösen. Die über Sie gespeicherten Daten können Sie jederzeit abändern lassen.

Sind die Daten zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, ist eine vorzeitige Löschung der Daten nur möglich, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen.

Kontakt über das Formular auf der Webseite, per E-Mail, per Telefon oder im persönlichen Gespräch

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Sie können auf verschiedenen Wegen Kontakt mit uns aufnehmen, um vor einer Bestellung Informationen zu unseren Produkten und Leistungen zu erhalten oder um Fragen zu einer laufenden Bestellung zu stellen.

Auf unseren Webseiten ist ein Kontaktformular vorhanden, das für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nehmen Sie diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Diese Daten bestehen aus Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrer Nachricht an uns sowie optional Ihrem Vorname und Nachnamen. Zudem wird bei der Anmeldung zum Newsletter das Datum und Uhrzeit und die IP-Adresse des Endgeräts erhoben.

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über unsere E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die Daten gespeichert und verarbeitet, die Sie uns mit der E-Mail übermitteln.

Zudem können Sie in einem telefonischen oder persönlichen Gespräch Kontakt mit uns aufnehmen. Dabei werden die Daten, die Sie uns im Gespräch mitteilen, von uns erfasst und verarbeitet.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung Ihrer Konversation mit uns verwendet.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO .

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Anfrage zu unseren Produkten und Leistungen oder zu einer laufenden Bestellung übermittelt werden und damit auf den Abschluss eines Vertrags abzielen oder zur Erfüllung eines Vertrags dienen, ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

Die sonstigen während des Absendevorgangs des Kontaktformulars verarbeiteten personenbezogenen Daten (IP-Adresse) dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit Ihnen beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Die sonstigen im Rahmen des Absendevorgangs des Kontaktformulars erhobenen personenbezogenen Daten (IP-Adresse) werden in der Regel nach einer Frist von vier Tagen gelöscht.

Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sie können der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden. Sind die Daten zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, ist eine vorzeitige Löschung der Daten nur möglich, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen.

Profiling

Unter Profiling versteht man die automatisierte Verarbeitung personenbezogener Daten, um z. B. Aspekte wie die Arbeitsleistung, die wirtschaftliche Lage, individuelle Vorlieben und Interessen, die Gesundheit oder den Aufenthaltsort einer natürlichen Person zu bestimmen oder vorherzusagen.

Automatisierte Entscheidungen inkl. Profiling im Sinne des Art. 22 DSGVO werden auf die von uns erhobenen Daten nicht angewandt.

Übermittlung an Dritte

Um für Ihre personenbezogenen Daten ein möglichst hohes Sicherheitsniveau zu erreichen, geben wir diese Daten nur an sorgfältig ausgewählte Dienstleister weiter. Ihre Daten werden nur an Stellen weitergeleitet, die sich innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes befinden und damit dem EU-Datenschutzrecht unterliegen. Eine Übermittlung von personenbezogenen Daten in Drittstaaten erfolgt derzeit nicht und ist nicht geplant.

Weitergabe an Dienstleitungsunternehmen

Für den Betrieb unserer Webseiten, zur Vertragsabwicklung und zur Bereitstellung unseres Angebots sind für uns verschiedene Dienstleistungsunternehmen tätig. Hierzu zählen z. B. das Hosting unserer Webseiten sowie die Auslieferung und Bezahlung von Produkten. Um diese Aufgaben zu erfüllen, erhalten diese Unternehmen die notwendigen Daten (z. B. Name und Anschrift) von uns.

Einige dieser Dienstleister sind im Wege einer Auftragsdatenverarbeitung für uns tätig und dürfen die von uns weitergegebenen Daten ausschließlich nach unseren Weisungen verarbeiten. In diesem Fall sind wir gesetzlich für die angemessene Datenschutzvorkehrungen bei diesen Unternehmen verantwortlich. Wir vereinbaren daher mit diesen Unternehmen konkrete Datensicherheitsmaßnahmen und kontrollieren diese regelmäßig.

Neben der Auftragsdatenverarbeitung übermitteln wir außerdem Daten an Dritte, die diese eigenverantwortlich für die Vertragsabwicklung nutzen. Hierunter fallen die Logistikunternehmen und Postdienstleister zur Auslieferung der Waren und die Zahlungsdienstleister.

Die Weitergabe an Dienstleistungsunternehmen erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b und f DSGVO.

Weitergabe an sonstige Dritte

Im Rahmen der bestehenden Datenschutzgesetze geben wir die personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, an Dritte oder staatliche Stellen weiter, wenn wir dazu aufgrund behördlicher oder gerichtlicher Anordnung rechtlich verpflichtet sind. Außerdem kann diese Weitergabe zur Verfolgung von Straftaten oder zur Durchsetzung und Wahrung unserer Rechte und Ansprüche erfolgen, sofern wir dazu berechtigt sind.

In diesem Fall erfolgt die Weitergabe gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c und f DSGVO.

Rechte der betroffenen Person

Recht auf Auskunft

Sie können vom Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob durch Ihn personenbezogene Daten verarbeitet werden, die Sie betreffen.

Sofern eine solche Verarbeitung vorliegt, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

Recht auf Berichtigung

Sie haben gegenüber dem Verantwortlichen das Recht, eine unverzügliche Berichtigung und/oder Vervollständigung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen, sofern diese Daten unrichtig und/oder unvollständig sind.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie können unter folgenden Voraussetzungen die Einschränkung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

Sofern die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt wurde, dürfen diese Daten – abgesehen von ihrer Speicherung – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der EU oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den oben genannten Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie vom Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

Recht auf Löschung

Löschungspflicht

Sie können vom Verantwortlichen die unverzügliche Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung der Daten zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses und/oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

Recht auf Unterrichtung

Haben Sie gegenüber dem Verantwortlichen das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung geltend gemacht, teilt dieser allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mit, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die personenbezogenen Daten, die Sie betreffen und die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie außerdem das Recht, die direkte Übermittlung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen, soweit dies technisch machbar ist und Freiheiten und Rechte anderer Personen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch diesen Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt, steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes zu. Dies gilt unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs.

Änderung der Datenschutzhinweise

Die Änderung dieser Datenschutzhinweise behalten wir uns jederzeit vor, um sie den aktuellen gesetzlichen Vorgaben und/oder neuer bzw. überarbeiteter Angebote und Leistungen anzupassen.

Stand: 2018-05-25



Wenn Sie Fragen zum Datenschutz bei digitaloriginal haben, können Sie gerne Kontakt mit uns aufnehmen.

Weitere Informationen finden Sie auch auf den Seiten zu den Allgemeinen Geschäftsbedingunen (AGB), zum Widerrufsrecht und zu den Verträgen im elektronischen Geschäftsverkehr.